Algorithmen nutzen bedeutet aus Blasen auszubrechen

Eins der größten Probleme unserer Zeit sind durch Algorithmen und soziale Blasen Manipulierte, welche alle anderen für manipuliert halten… Weil wir, statt die Algorithmen für uns zu nutzen, uns von ihnen mitreißen lassen in einen Psychologischen Teufelskreis geraten. Hier kollidiert das durch Algorithmen indoktrinierte Weltbild mit der Realität, Beides in Einklang zu bringen überfordert oft den Verstand. Unsere Gesellschaft wird dadurch immer Depressiver, Radikaler, um sich einfach davor zu schützen. Es ist ein Teufelskreis, er führt zur Irrationalität, Ängste bauschen sich überproportional auf, Feindbilder werden wieder gern akzeptiert. Die schnelle Lösung, die einfache Antwort auf die nur Scheinbare Komplexität dieser Welt, sie ist wieder populär. Verbote, ja die wirken schnell, auf Kosten von 0,01% an Sündenböcken, damit man sich am Dopamin der Masse kurzfristig aus seiner Depression putscht.

Wir lassen uns verführen, von egoschmeichelnden Worten, Ideen und hüllen uns in Wohlfühlblasen um nicht mehr als nötig mit der Realität zu kollidieren. Dabei spaltet sich die Gesellschaft immer weiter, immer extremer werden die Differenzen. Selbstdarsteller nehmen dankbar die ihn Sie projizierte Unzulänglichkeit der Masse um sich darin zu Sonnen, das bedienen Ihrer „Fans“ ist eine Obsession, in der die Realität kurzerhand zurechtgebogen wird, nur um die indoktrinierte Scheinwelt, von Hass, Misstrauen und Polarisierung triefend, zum Schein bestätigen. Doch den Preis für diesen Kampf gegen die Wirklichkeit, den werden wir teuer bezahlen. Wann immer eine Gesellschaft, eine Zivilisation diesen Punkt erreicht hat, in der Meinungen zu Fakten werden, zeigt sich die dunkle Fratze der Spezies Mensch – Gewalt, Brutalität, Tod und Vernichtung – ohne anschließend echte Reue zu zeigen und Dauerhaft daraus zu lernen. 

Wir müssen beginnen auszubrechen aus unseren Blasen, Meinungen nicht mehr wie Fakten behandeln. Zu lernen wie man Algorithmen erkennt und nutzbar macht, im Digitalen wie auch sozialen Umfeld, wird der Befreiungsschlag sein, um dieser Welt und unserer Zivilisation noch etwas Zeit zu verschaffen.

ANM: Dieser Beitrag verzichtet bewusst auf den Hinweis auf eine politische oder religiöse Ausrichtung/Praxis. Wer ohne Sünde sei, der werfe den ersten Stein.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.