WebMasterService N3rds@Work

PSeNewsletter, WordPress Newsletter ohne Drittanbieter

PSeNewsletter bringt professionelle Newsletter-Erstellung und Abonnenten-Verwaltung in WordPress.

Denke an all das Geld, das Du sparst, wenn Du Deinen E-Mail-Dienst eines Drittanbieters einstellst.

7 professionally designed templates included.
Enthält 7 professionell gestaltete Vorlagen.

Gefällt dir PSeNewsletter?

[wdpv_vote]

Einfache Newsletter-Erstellung

Verwende den bekannten WordPress-Theme-Customizer, um eine E-Mail-Vorlage und einen Layout-Inhalt auszuwählen. Sieh genau, wie Deine Nachricht aussehen wird, bevor Du auf Senden klickst.

Wähle aus den professionell erstellten Vorlagen oder erstellen Deine eigenen.

Gestalte erstaunlich aussehende Newsletter sehr schnell.
Gestalte erstaunlich aussehende Newsletter sehr schnell.

Füge eine persönliche Note hinzu

Verwende Data Builder-Tags, um Mitgliedsdaten in Deine E-Mails zu ziehen und Newsletter zu personalisieren.

Pepp Dein Design mit Überschriften und Hintergrundbildern auf und behalte die volle Kontrolle über Farben.

Hinzufügen und Verwalten von Abonnenten mit Leichtigkeit

Bette Abonnement-Formulare mit einem Widget oder einem Shortcode ein. Sammel nur eine E-Mail-Adresse oder konfiguriere die Erfassung eines Vornamens und lass die Abonnenten die Gruppe auswählen, der sie beitreten möchten.

Der PSeNewsletter unterstützt die empfohlene Double-Opt-In-Methode zum Abonnieren und ermöglicht es Dir, eine Begrüßungs-E-Mail einzurichten, die automatisch an alle neuen Abonnenten gesendet wird, sowie benutzerdefinierte Seiten zum Abonnieren und Abbestellen.

Verwalte gesendete E-Mails und verwende sie als Vorlagen für zukünftige Newsletter.
Verwalte gesendete E-Mails und verwende sie als Vorlagen für zukünftige Newsletter.

Newsletter senden

Um einen Newsletter zu versenden, wähle einfach die relevanten Empfänger aus, klick auf Senden und verfolge ihn über den Fortschrittsbalken.

Verfolge die Newsletter-Ergebnisse, verbessere den Inhalt und verwende die Klon-Schaltfläche, um das Newsletter-Layout für zukünftige E-Mails zu beschleunigen.

Erste Schritte:

Lese zunächst den Abschnitt Installieren von Plugins.

Installieren:

1. Lade die Plugin-Datei herunter

2. Entpacke die Datei in einen Ordner auf Deiner Festplatte

3. Lade die  /eNewsletter/ Ordner und alle seine Inhalte in die /wp-content/plugins/ Ordner auf Deiner Webseite

4. Melde Dich bei Deinem Admin-Panel für WordPress oder Multisite an und aktiviere das Plugin

Nach der Installation und Aktivierung wird in Deinem Administrationsbereich ein neuer Menüpunkt angezeigt: PSeNewsletter.

e-newsletter-2590-menu

Einrichten

Als erstes möchtest Du Deine Einstellungen konfigurieren. Klicke auf den Untermenüpunkt Einstellungen.

Es gibt 3 Registerkarten, die Deine Aufmerksamkeit sofort benötigen:

Allgemeine Einstellungen - Deine Standardeinstellungen.
Allgemeine Einstellungen – Deine Standardeinstellungen.
Einstellungen für ausgehende E-Mails - wie Deine Newsletter gesendet werden.
Einstellungen für ausgehende E-Mails – wie Deine Newsletter gesendet werden.
Bounce-Einstellungen - Umgang mit E-Mails, die zurückgeschickt werden.
Bounce-Einstellungen – Umgang mit E-Mails, die zurückgeschickt werden.

Die allgemeinen Einstellungen sind ziemlich einfach. Im Folgenden findest Du einige nützliche Links für die Standardeinstellungen für SMTP und POP, wenn Du Google Mail, Yahoo oder Hotmail verwendest:

Wenn Du die Webmail-Dienste Deines Hosts verwenden, kannst Du die erforderlichen Einstellungen in cPanel abrufen. Gehe zu “E-Mail-Konto(en) hinzufügen/entfernen”. Wähle neben dem E-Mail-Konto, für das Du die Einstellungen vornehmen möchtest, in der Dropdown-Liste “E-Mail-Client konfigurieren” aus. Alle erforderlichen Einstellungen findest Du auf der nächsten Seite.

cpanel-email-config1
cpanel-email-config2

Nachdem Du Deine Einstellungen für ausgehende Nachrichten und Absprünge konfiguriert hast, klicke jeweils auf die Schaltfläche “Verbindung testen”, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren.

Als nächstes: die Registerkarte Benutzerberechtigungen. Hier kannst Du die Funktionen jeder aktiven Benutzerrolle auf Deiner Seite optimieren.

e-newsletter-permissions21

Wenn Du nicht möchtest, dass andere Benutzer auf Einstellungen zugreifen können, kannst Du alles leer lassen. Dort wird die Administratorrolle nicht angezeigt, da sie standardmäßig über alle Funktionen verfügt.

Newsletter erstellen

Nachdem Du alles in den Einstellungen konfiguriert hast, erstellen wir einen Newsletter!

Klicke in Deinem PSeNewsletter-Menü auf “Newsletter erstellen”. Du siehst den Newsletter-Builder, der die WordPress-Anpassungsfunktion verwendet, um Deine Arbeit wirklich einfach zu machen. Es wird auch in Echtzeit aktualisiert!

Fully customizable templates with the WYSIWYG builder.
Vollständig anpassbare Vorlagen mit dem WYSIWYG-Builder.

Wähle einfach die Vorlage aus, die Sie verwenden möchtest, und passe die E-Mail-Einstellungen für diesen bestimmten Newsletter an, wenn Du dies wünschst.

Der WYSIWYG-Inhaltseditor sollte sehr vertraulich sein. Du kannst Deinem Newsletter beliebige Inhalte hinzufügen, einschließlich Links und Bilder.

e-newsletter-content

Mit den endgültigen Einstellungen kannst Du ein Hintergrundbild hinzufügen und das Farbschema anpassen, wenn Du möchtest.

Speicher anschließend Deinen Newsletter. Gib dann Deine E-Mail-Adresse in den Bereich “Vorschau senden” ein und klicke auf die Schaltfläche “Senden”. Überprüfe Deine E-Mails auf Deinen brandneuen Newsletter.

Berichterstellung und andere Funktionen

Nachdem Du einen Newsletter erstellt und einige Daten gemeldet hast, schauen wir uns an, wie Du diese Daten anzeigen kannst. Klicke im PSeNewsletter-Menü auf “Berichte”.

Dort siehst Du alle Daten zu den 5 neuesten Newslettern und den 5 neuesten Mitgliedern. Dazu gehören Informationen wie: wie viele Newsletter gesendet wurden, an wie viele Mitglieder, in welchen Gruppen, wie viele geöffnet wurden und wie viele zurückgeschickt wurden. Cool was?

e-newsletter-dashboard-2

Klicke nun im PSeNewsletter-Menü auf “Newsletter”. Dieser Bildschirm zeigt Informationen zu allen Newslettern an, die gesendet oder einfach erstellt wurden. Klicke einfach auf Spaltenüberschriften, um die Anzeige nach Erstellungsdatum, Betreff oder Vorlage zu sortieren.

e-newsletter-2300-newsletters

Newsletter senden

Wenn Du bereit bist, einen Newsletter zu versenden, klick einfach auf die Schaltfläche “Senden” neben dem Newsletter, den Du senden möchtest (Du kannst dies entweder über den Bildschirm “Berichte” oder den Bildschirm “Newsletter” tun). Gib im nächsten Bildschirm an, an wen der Newsletter gesendet werden soll, und leg Deine Filter- und Planungseinstellungen fest.

1. Send to all subscribers. 2. Send to subscribers of selected groups. 3. Send to subscribers on selected Membership Access Levels. 4. Send to subscribers with specified user roles. 5. Send to all network admins. 6. Set filtering options. 7. Set your scheduling preference.
1. An alle Abonnenten senden.
2. An Abonnenten ausgewählter Gruppen senden.
3. Sende an Abonnenten auf ausgewählten Mitgliedschafts-Zugriffsebenen.
4. An Abonnenten mit angegebenen Benutzerrollen senden.
5. An alle Netzwerkadministratoren senden.
6. Stelle die Filteroptionen ein.
7. Lege Deine Planungs-Präferenz fest.

Du kannst 5 bestimmte Abonnenten-Typen ansprechen, die Deinen Newsletter erhalten sollen:

  • Alle aktiven Mitglieder
  • Ausgewählte Newsletter-Gruppen
  • Abonnenten auf ausgewählten Mitgliedschafts-ZZugriffsebenen
  • Abonnenten mit bestimmten WordPress-Benutzerrollen
  • Administratoren aller Netzwerkseiten

Wenn Du Alle aktiven Mitglieder auswählst, wird Dein Newsletter an alle Personen gesendet, die jede Gruppe abonniert haben.

Mit PSeNewsletter-Gruppen kannst Du nur an Abonnenten ausgewählter Gruppen senden.

Die Option “Mitgliedschafts-Plugin-Ebenen” wird nur angezeigt, wenn unser Mitgliedschafts-Plugin auf Deiner Website aktiv ist. Hier kannst Du auswählen, ob Du Deinen Newsletter an Abonnenten mit bestimmten Mitgliedschafts-Zugriffsebenen senden möchtest.

Wähle eine beliebige WordPress-Benutzerrolle aus, um den Newsletter an alle Abonnenten mit den ausgewählten Rollen auf Deiner Website zu senden.

Wenn Du das Kontrollkästchen “Administratoren aller Websites” aktivierst, wird Dein Newsletter an alle Administratoren der Unterwebseiten in Deinem Netzwerk gesendet. Beachte, dass diese Option Deinen Newsletter an alle Administratoren der Unterwebseiten sendest, unabhängig davon, ob sie abonniert sind oder nicht.

Du kannst die Benutzer filtern, die Deinen Newsletter erhalten sollen, damit diejenigen, die ihn bereits erhalten haben, ihn nicht erneut erhalten. Du kannst auch festlegen, dass ein Newsletter nur an ausgewählte Benutzer erneut gesendet wird, deren vorheriges Senden zurückgeschickt wurde.

Schließlich hast Du 3 Möglichkeiten, Deinen Newsletter zu versenden:

  • Klick auf die große blaue Schaltfläche Jetzt Newsletter senden, um ihn sofort an alle oben ausgewählten Personen zu senden.
  • Klick auf die Schaltfläche Hintergrund senden, damit WordPress sich über CRON darum kümmert, während Du Dich um andere Geschäfte kümmerst.
  • Klick auf den Link Bearbeiten, um das Formular zu öffnen, in dem Du Deinen Newsletter für ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit planen kannst.

Gruppen-Mailing-Listen

Oh ja … haben wir Gruppen erwähnt? Schauen wir uns das jetzt an. Gehe im PSeNewsletter-Menü zu „Mitgliedsgruppen“.

Dort kannst Du beliebig viele Gruppen erstellen. Mitgliedergruppen sind im Grunde Mailinglisten, die Deine Benutzer abonnieren können.

e-newsletter-groups

Sobald sich Benutzer für Gruppen-Newsletter angemeldet haben, kannst Du diese Informationen auf der Mitgliederseite anzeigen und bearbeiten. Klick im PSeNewsletter-Menü auf “Mitglieder”, um dies jetzt anzuzeigen.

Mitglieder verwalten

Auf dem Mitglieder-Bildschirm findest Du alle Informationen, die Du darüber benötigst, wie viele Newsletter an jedes Mitglied gesendet wurden, wie viele geöffnet oder zurückgeschickt wurden und welche Gruppen sie abonniert haben.

Du kannst die Anzeige sortieren, indem Du auf eine beliebige Spaltenüberschrift klickst und mithilfe der Schaltflächen „Anzeigen…“ filtern, um nur bestimmte Kategorien anzuzeigen.

e-newsletter-manage-members

Du kannst die Anzeige sogar filtern, um nur die Daten zu einem bestimmten Newsletter anzuzeigen, indem Du auf den Newsletter-Namen in der Spalte „Gruppen“ klickst.

Klick in der Spalte “Aktionen” auf die Schaltfläche “Gruppen ändern”, damit jeder Benutzer sie sofort zu beliebigen Gruppen hinzufügen oder daraus entfernen kann. Um Dir zu helfen, die gesuchten Benutzer zu finden, gibt es sogar ein praktisches Suchformular, mit dem Du nach beliebigen Textzeichenfolgen suchen kannst. Um beispielsweise alle Benutzer mit einer Google Mail-Adresse zu finden, gib einfach Google Mail in das Suchfeld ein. Klick auf: Sofortige benutzerdefinierte Sortierung!

e-newsletter-groups-edit-2

Du kannst die E-Mail-Adressen und Namen der Mitglieder auch bearbeiten, indem Du einfach auf die Schaltfläche Bearbeiten in der Spalte Aktionen klickst. Sehr praktisch für Mitglieder, die ihre Adresse ändern oder möchten, dass Deine Newsletter an eine andere Adresse gesendet werden.

e-newsletter-edit-members

Oben siehst Du außerdem Schaltflächen mit den Aufschriften “Neue Mitglieder anzeigen / Formulare importieren” und “Exportmitglieder anzeigen”. Wenn Du darauf klickst, werden die Formulare geöffnet, mit denen Du neue Mitglieder erstellen, aus einer CSV-Datei hinzufügen oder ausgewählte Gruppen in eine CSV-Datei exportieren kannst.

e-newsletter-members-2

Beim Importieren einer Mitgliederliste sollte der Inhalt Deiner CSV-Datei wie folgt aussehen (beachten, dass die Datei keine Header haben sollte).

e-newsletter-csv

Benutzer zum Abonnieren bringen

Wie abonnieren Deine Benutzer Deine Newsletter-Gruppen? Unter “Darstellung” > “Widgets” findest Du ein neues Widget, das Du jeder gewünschten Seitenleiste hinzufügen kannst.

e-Newsletter Subscribe Widget

Abhängig von Deinem Thema kann es im Front-End so aussehen, wenn Benutzer angemeldet sind. Natürlich müssen nicht angemeldete Besucher ihre E-Mail-Adresse und optional ihren Namen eingeben.

e-newsletter-subscribe-widget-front

Du kannst das Anmeldeformular auch mit einem Shortcode einfügen, wo immer Du es benötigst.

Der Shortcode enthält 3 Parameter, die Du anpassen kannst.

  • show_name aktiviert/deaktiviert das Feld “Name” im Formular für Seiten-Besucher.
  • show_groups aktiviert/deaktiviert die Gruppenauswahl für Seiten-Besucher.
  • subscribe_to_groups abonniert Benutzer automatisch für die durch ID angegebenen Gruppen.

Der wie folgt konfigurierte Shortcode würde beispielsweise die Kontrollkästchen für die Gruppenauswahl ausblenden, den Benutzer automatisch Gruppen mit den angegebenen IDs abonnieren und nach dem Namen des Besuchers fragen.


Verwende den Shortcode, um das Abonnementformular zu einem Post- oder Seiteninhalt hinzuzufügen, oder füge es mithilfe der Funktion do_shortcode sogar in benutzerdefinierte Seitenvorlagen ein.

Benutzerdefinierte Designs verwenden

Ja! Du kannst Deine eigenen benutzerdefinierten Newsletter-Themen erstellen. Kopiere einfach ein vorhandenes Thema aus dem folgenden Ordner:

e-Newsletter / E-Mail-Newsletter-Dateien / Vorlagen

Ändere den Namen des kopierten Themenordners in einen beliebigen Namen. Öffne dann die Datei style.css in Deinem neuen Design und ändere den Themennamen in denselben neuen Namen. Jetzt hast Du Dein eigenes Thema, das Du nach Herzenslust anpassen kannst.

Sobald Du mit dem Anpassen fertig bist, must Du Dein Newsletter-Thema auf Deine Webseite hochladen. Du kannst hierfür entweder FTP oder die Dateimanager-Funktion im cPanel oder Plesk Deines Hosts verwenden.

Um zu verhindern, dass Deine benutzerdefinierten Designs beim Aktualisieren des Plugins überschrieben werden, erstellt der PS-eNewsletter beim Aktivieren des Plugins einen speziellen Ordner für diese.

Du findest den Ordner “PSeNewsletter-benutzerdefinierte Themen” in “wp-content/uploads” (+/siteID/, falls in einem einzelnen Blog einer Installation mit mehreren Seiten aktiviert).

e-newsletter-custom-themes

Sobald Du Deine benutzerdefinierten Themen zu diesem Ordner hinzugefügt hast, stehen sie beim Erstellen oder Bearbeiten eines Newsletters im Vorlagenbereich zur Auswahl.

Zusätzliche Anpassungs-Optionen

Ja, da ist noch mehr! Du kannst die folgenden Data Builder-Tags (Makros) entweder im Newsletter Builder oder in Deinen benutzerdefinierten Designvorlagen verwenden.

  • {FIRST_NAME} Zeigt den WordPress-Vornamen des Benutzers im Newsletter an
  • {USER_NAME} Zeigt den WordPress-Benutzernamen des Benutzers im Newsletter an
  • {TO_EMAIL} Zeigt die E-Mail-Adresse an, an die der Newsletter gesendet wurde
  • {VIEW_LINK} Zeigt den Link zum Anzeigen des Newsletters in einem Browser an
  • {DATE} Zeigt das Datum an, an dem der Newsletter gesendet wurde

Du kannst sie beispielsweise zum Inhaltsbereich des Newsletter-Generators hinzufügen:

e-newsletter-macros

Und Deine Benutzer würden diese Informationen in dem Newsletter sehen, den sie erhalten:

e-newsletter-macro-view

Funktionen des PseNewsletters

Der PSeNewsletter bietet alle Funktionen, die Du zum Erstellen und Verwalten eines erfolgreichen E-Mail-Newsletters für Deine Webseite benötigst.

  • 7 professionelle E-Mail-Vorlagen
  • Live-Vorschau Deiner E-Mail beim Erstellen
  • Behalte das Design bei, indem Du frühere E-Mails klonst
  • Segmentieren Deine Abonnenten, indem Du unbegrenzte Gruppen erstellst
  • Definiere eine Standard-Gruppe für neue Abonnenten
  • Sende Newsletter an alle Abonnenten, eine Gruppe oder eine bestimmte WordPress-Rolle
  • Anzeigen von Belegen, Öffnen und Bouncen für jeden Abonnenten
  • Sende automatisch Willkommens-E-Mails an neue Abonnenten
  • Abonniere automatisch neue Webseiten-Mitglieder
  • Erstelle benutzerdefinierte abonnierte und nicht abonnierte Seiten
  • Zeige ganz einfach ein Abonnement-Formular mit einem Widget oder Shortcode an
  • Verwende Double-Opt-In für neue Abonnenten

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close