WebMasterService N3rds@Work

PS-GMAPS

Füge einfache Steuerelemente und eine Vielzahl von Optionen hinzu, um Google Maps einfach einzubetten, zu gestalten und anzupassen, damit es auf Deiner WordPress-Seite fantastisch aussieht.

Mit PS-Maps kannst Du Google Maps in Deine WordPress-Seite einbetten, anpassen und anzeigen.

Vergiss das Herumspielen mit Code – mit diesem Plugin kannst Du einer Seite oder einem Beitrag ganz einfach eine Karte hinzufügen oder mithilfe eines benutzerdefinierten Widgets eine Karte auf Deiner Website anzeigen.

Share a big beautiful map on your contact page.
Teile eine große schöne Karte auf Deiner Kontaktseite.
PS-MAPS BASIC DOWNLOAD

PS-GMAPS findest Du toll? Lass es andere wissen!

[wdpv_vote]

Eine kleine Demomap:

Design für Dich und Dein Theme gemacht

Hole Dir ein einfaches kleines Symbol “Karte hinzufügen” zu Deinem visuellen Editor oder nutze den PS-Maps Gutenbergblock. Teile große, wunderschöne Karten mit Blick auf die Straße und benutzerdefinierten Drop-Pins.

Google Maps lässt sich in jedes Thema integrieren und bietet eine saubere, minimalistische Lösung für die Anzeige von Karten.

Overlay traffic and get users to your location faster.
Überlagere den Verkehr und bringe Benutzer schneller an Deinen Standort.

Tür-zu-Tür-Service

Platziere eine reaktionsschnelle, interaktive Karte auf Deiner Kontaktseite. Stelle einen Link zum Smartphone-GPS bereit, der Benutzer von überall zu Deiner Haustür führt.

Verwende Traffic Overlay und stelle sicher, dass Benutzer zu jedem Zeitpunkt die schnellste Route zu Dir kennen.

Design custom icons to highlight your location.
Entwerfe benutzerdefinierte Symbole, um Deinen Standort hervorzuheben.

Benutzerdefinierte Symbole

Entwerfe eigene Symbole und verwende sie, um benutzerdefinierte Marker anzuzeigen. Erhalte eine unglaubliche Kontrolle über das gesamte Erscheinungsbild Deiner Webseite und lenke die Aufmerksamkeit auf wichtige Standorte.

Du kannst sogar CSS für zusätzliches Styling verwenden, das Karten wirklich einzigartig macht.

Installieren:

1.  Lade die Plugin-Datei herunter
2.  Entpacke die Datei in einen Ordner auf Deiner Festplatte
3.  Lade den Ordner /ps-maps/ in den Ordner /wp-content/plugins/ auf Deiner Seite hoch
4.  Melde Dich bei Deinem Admin-Panel für WordPress oder Multisite an und aktiviere das Plugin:

  • Besuche bei regulären WordPress-Installationen die Plugins und aktiviere das Plugin.
  • Für WordPress Multisite-Installationen – Aktiviere es Blog für Blog (sage, wenn Du es zu einem Supporter Premium-Plugin machen möchtest) oder besuche Netzwerk Admin -> Plugins und Netzwerk Aktiviere das Plugin.

Benutzen:

Das PS-Map-Plugin fügt Deinem visuellen Editor das Symbol “Karte hinzufügen” hinzu. Sobald Du Deine neue Karte erstellt hast, wird sie als Shortcode in den Bereich “Beitrag / Seite schreiben” eingefügt. Dieser sieht folgendermaßen aus: . Die PRO – Lizenz bietet zudem noch einen Gutenberg-Editor Block!

Es enthält auch ein Google Maps-Widget zum Anzeigen von Karten in der Seitenleiste Deiner Webseite sowie die Möglichkeit, Mashups aus Deinen Karten zu erstellen.

Detaillierte Anweisungen zur Verwendung dieses Plugins findest Du unter “Einstellungen”> “PS-Maps”. Dort kannst Du auch Deine bevorzugten Google Maps-Standard-Einstellungen konfigurieren.

Konfigurieren Deiner Standardoptionen für Google Maps

1.  Gehe zu Einstellungen> PS-Maps

Google Maps Dash

2.  Wähle aus den verfügbaren Optionen Deine bevorzugten Google Maps-Standard-Einstellungen aus.

Google Maps Settings

Die verschiedenen Standard-Einstellungen steuern die Panoramabilder für jeden Deiner neuen Karten-Standorte. Dies kann für Standorte ohne Street View-Option in Google Maps sehr hilfreich sein.

Mit den Kartenoptionen im Fenster “Karte hinzufügen” kannst Du steuern, ob auf einer Karte das Panoramia-Bilder-Widget unter der Karte angezeigt wird oder nicht. (Siehe Hinzufügen einer Google Map zu einem Beitrag oder einer Seite weiter unten.)

Der Standardkartentyp steuert, welcher Google Map-Typ eingebettet ist. Änderungen am Standardkartentyp gelten nur für neu erstellte Karten. nicht zuvor erstellte Karten.

Examples of Google map types

3. Benutzerdefinierte Felder

Google Maps Custom Fields

Mit den Einstellungen für benutzerdefinierte Felder kannst Du bestimmte Längen- und Breitengrade festlegen. Wenn diese in einem Beitrag gefunden werden, wird automatisch eine Google Map an ihrer Stelle erstellt. Was in Kombination mit den zuvor erwähnten Standardeinstellungen für Ausrichtung und Größe das leistungsstarke Tool zum Anzeigen von Standorten auf Deiner Website sein kann!

4. Wähle Deine Erweiterungen aus.

Unser Google Map-Plugin bietet alle Arten von großartigen Add-Ons, um Deinen Karten einige fantastische Funktionen zu verleihen!

Google Maps Add-ons

Wähle einfach die gewünschten aus, und schon bist Du fertig!

5. Vergiss nicht, auf Änderungen speichern zu klicken!

Hinzufügen einer Google Map zu einem Beitrag oder einer Seite

Das PS-Map-Plugin fügt Deinem visuellen Editor das Symbol “Karte hinzufügen” hinzu. Sobald Du Deine neue Karte erstellt hast, wird sie als Shortcode in den Bereich “Beitrag / Seite schreiben” wie folgt eingefügt: .

Außerdem wird ein Widget hinzugefügt, mit dem Du Deiner Seitenleiste Karten hinzufügen kannst (siehe Darstellung> Widgets).

Lass uns mal sehen!

1.  Klick beim Erstellen eines neuen Beitrags oder einer neuen Seite auf das Symbol Karte hinzufügen. Dadurch wird ein Pop-Over zum Erstellen neuer Karten oder zum Wiederverwenden bereits erstellter Karten angezeigt.

Google Maps Add Map icon
Google Maps new map

2.  Füge die Adresse des Speicherorts hinzu, den Du hinzufügen möchtest, und klicke dann auf Hinzufügen. Dadurch wird Deiner Karte eine Orts-Markierung hinzugefügt und der Standort am unteren Rand der Karte angezeigt.

3.  Um weitere Speicherorte hinzuzufügen, füge einfach die Adresse(n) hinzu und klicke dann auf Hinzufügen.

4.  Alternativ kannst Du einen oder mehrere Orte hinzufügen, indem Du Deine Karte vergrößerst, auf Drop Marker klickst, um einen Marker zu Deiner Karte hinzuzufügen, und ihn dann per Drag & Drop an den gewünschten Ort ziehst.

5.  Gib Deiner Karte unbedingt einen Namen.

6.  Vergrößere jetzt Deine Orts-Markierung(en), damit Deine Leser die beste Kartenansicht Deines Standorts haben.

Google Maps NYC

7.  Klick auf die Orts-Markierung, wenn Du den Titel des Standorts oder Informationen zum Standort ändern möchtest. Du kannst auch auf das Symbol klicken, um das Markierungs-Symbol zu ändern.

Google Maps Pin info

8.  Klick anschließend auf Änderungen an dieser Karte speichern.

9. Klick abschließend auf Kartenoptionen, wähle Deine Einstellungen aus, klicke auf OK, um das Fenster Kartenoptionen zu schließen, und klick dann auf Diese Karte einfügen. Wähle “Karte mit diesem Beitrag verknüpfen”, wenn Du Mashups mit Deinen Karten erstellen möchtest.

Map Options

10. Bei der Veröffentlichung sollte nun Dein Karten-Shortcode angezeigt und Deine Google-Karte in Deinem Beitrag oder Deiner Seite eingebettet sein.

Map ID

Beim Laden auf öffentlich zugänglichen Seiten werden Karten immer auf den zuletzt vorhandenen Markierungs-Ort zentriert.

Hinzufügen Deiner Google Map(s) zu Diner Seitenleiste

Mit dem Google Maps-Widget kannst Du eine vorhandene Karte hinzufügen, eine neue Karte erstellen oder der Seitenleiste Deiner Webseite ein Mashup von Karten hinzufügen.

1.  Gehe zu Darstellung > Widgets

2.  Klicke und ziehe, um das Google Maps-Widget zur gewünschten Seitenleiste oder zum gewünschten Widget-Bereich hinzuzufügen und das Widget zu konfigurieren.

Google Maps Widget

Erstellen von Mashups Deiner Karten

Mashups können einfach mithilfe des Shortcodes für die Karten-Abfrage (für Beiträge) oder in den Widget-Optionen (für Widgets) erstellt werden.

Du must im Fenster “Kartenoptionen” die Option “Karte mit diesem Beitrag verknüpfen” ausgewählt haben, wenn Du eine Karte für diese Karte erstellen, die mit dem Shortcode “Map Query” -Tag angezeigt werden soll.

Der folgende Shortcode kann für die benutzerdefinierte Abfrage im Google Maps-Widget zum Erstellen von Mashups verwendet werden:

– Hier werden alle Karten angezeigt, die mit Posts verknüpft sind, die mit diesem Tag auf der Seite markiert sind. Zum Beispiel, Zeigt alle Karten an, die mit Posts in New York verknüpft sind.

Hinweis:

Mashups 1

Die folgenden Shortcodes können in Posts zum Erstellen von Mashups verwendet werden:

 – Hier werden alle Karten angezeigt, die mit Posts auf der Seite verknüpft sind.

– Hier werden alle Karten angezeigt, die mit Beiträgen verknüpft sind, die sich derzeit auf der Webseite befinden.

– Dies zeigt eine zufällig vorhandene Karte. Es wird immer eine einzelne Karte angezeigt.

– Hier werden alle Karten angezeigt, die mit Posts verknüpft sind, die mit diesem Tag auf der Seite markiert sind.
Zum Beispiel, Zeigt alle Karten an, die mit Posts in New York verknüpft sind.

Creating a map query for a post or page

Die folgenden Attribute können mit Shortcodes verwendet werden:

  • Überlagerung  – Wenn diese Option auf “Wahr” gesetzt ist, werden alle Markierungen der abgefragten Beiträge angezeigt, die auf einer einzelnen Karte überlagert sind.
  • Breite – Du kannst dies so einstellen, dass eine relative oder absolute Breite für die Karte angezeigt wird.
  • Höhe – Du kannst dies so einstellen, dass eine relative oder absolute Höhe für die Karte angezeigt wird.
  • Bilder_anzeigen – Zeigt Bilder an, wenn sie auf wahr gesetzt sind, und blendet sie aus, wenn falsch.
  • Karte_anzeigen – Wenn Du diesen Wert auf falsch setzt, wird die Karte nicht angezeigt. Dies ist nützlich, wenn Du nur die Liste der Markierungen anzeigen möchtest.
  • Beiträge_anzeigen – Zeigt einen Link zu dem Beitrag an, dem ein Marker zugeordnet ist.
  • Kartentyp – Kann eingestellt werden auf: “ROADMAP”, “SATELLITE”, “HYBRID” oder “TERRAIN”, damit die Karte in diesem Anzeigemodus gerendert wird.
  • Netzwerk – Zeigt bei Verwendung auf einer Multisite Netzwerk-Post-Markierungen an, wenn diese auf wahr gesetzt sind.

Shortcode-Beispiele:

Als Beispiel kannst Du den folgenden Shortcode verwenden, der eine einzelne Karte anzeigt, die so breit wie möglich ist (innerhalb der Themenbeschränkungen) und alle Markierungen aus allen Posts auf der aktuellen Seite enthält.

Im Folgenden wird eine Karte angezeigt, die alle Markierungen von Karten enthält, die allen Posts im Netzwerk zugeordnet sind, die das Tag “my_tag” tragen. Darunter wird eine Liste mit Markierungen angezeigt, und die Markierungen selbst enthalten eine Liste mit Links zu Posts, die mit ihrer ursprünglichen Karte verknüpft sind. Die Panoramio-Bildergalerie wird nicht angezeigt. Die Karte selbst ist so breit wie möglich (sie füllt den gesamten verfügbaren Platz aus), ist jedoch nur 100 Pixel hoch.

Du kannst Deinen Shortcodes auch verschiedene Attribute zuweisen, um genau die gewünschte Karte zu erstellen. Der Zoom kann beispielsweise mit einer Nummer (1-20) oder einer Beschriftung eingerichtet werden. So beziehen sich die Zahlen auf ihre jeweiligen Bezeichnungen:

‘1’ => Erde
‘3’ => Kontinent
‘5’ => Region
‘7’ => Städte in der Nähe
’12’ => Stadt-Plan
’15’ => Einzelheiten

Und so würde ein Beispiel-Shortcode aussehen:

Nutze alle großartigen Funktionen

Erstelle mit diesem leistungsstarken und flexiblen Plugin so viele Google Maps, wie Du benötigst.

  • Einfaches Einbetten von Karten mithilfe des integrierten Symbols “Karte hinzufügen”
  • Ziehe eine Karte per Drag & Drop auf einen beliebigen Widget-Bereich
  • Pass die Karten an Deine Seite an
  • Füge Feldnamen für Breiten- und Längengrade hinzu
  • Anzeige in Straßenansicht
  • Füge benutzerdefinierte Drop-Pins ein
  • Panorama-Bildüberlagerung
  • Benutzerdefiniertes CSS zum Anpassen von Karten
  • Umfangreiche BuddyPress-Unterstützung
  • Zeigt den aktuellen Standort des Besuchers an
  • Erstelle reaktionsschnelle Karten
  • Google Places-Unterstützung
  • Kartenstandort-Shortcode
  • KML-Overlay
  • Deaktiviere das Karten-Scrollen
  • BuddyPress-Profilkarten
  • BuddyPress-Gruppenkarte
  • BuddyPress-Profilkarte
  • Geotag-Beiträge und Aktivitäten
  • Marker-Clustering für sauberere Karten
  • Verkehrsüberlagerung
  • Erstelle benutzerdefinierte Symbole und laden sie hoch
  • Benutzer einchecken
  • Automatisch erstellte Markierungen ausblenden
  • Integriert sich in PSEvents

Mitglieder erhalten Google Maps sowie …

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close